MÖBELLOFT

Möbelmanufaktur im Industriedenkmal Zollverein

BERGER Regale liefert Design-Empore im Industrial-Design

MÖBELLOFT verspricht echte Handwerksarbeit direkt aus dem Ruhrgebiet. Keine Massenware, sondern Unikate werden in der eigenen Manufaktur-Werkstatt in liebevoller Handarbeit geschaffen – egal ob Tisch, Massivholz- oder Stahlkommode. Alles natürlich auch auf individuellen Wunsch.

Inspirieren lassen kann man sich im 800m² großen Showroom auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Die Industrieanlage war früher Bergwerk und später auch Kokerei. Doch statt Steinkohleabbau finden im imposanten Industriedenkmal nun regelmäßig Kunst-Ausstellungen, Führungen durch die zahlreichen Museen und im Sommer Konzerte, Open-Air-Kinos oder auch Gourmet-Festivals statt. Zudem ist der „Digital Campus Zollverein“ einer der digitalen Hot-Spots der Bundesrepublik. Unternehmen, Industrie, Hochschulen, Start-ups und Multiplikatoren treffen hier zusammen und gestalten die digitale Zukunft Deutschlands.

Und so schließt sich der Kreis – denn der Großvater des Geschäftsführers von MÖBELLOFT, Clemens Frantzen, war Bergarbeiter in ebenjenem Bergwerk, indem sein Enkel heute durch seine Möbel-Unikate seine Kreativität und Können zum Ausdruck bringt.

Zu bestaunen gibt es einen der Tisch-Unikate von MÖBELLOFT übrigens auch bei Promi Big Brother auf SAT1.

Im Interview gibt uns Herr Franzten einen interessanten Einblick in seine Möbelmanufaktur und die Zusammenarbeit mit BERGER Regale.

Ralf Hausser - Geschäftsleitung Berger Regale

“Durch meine Liebe zu Design, zu Ästhetik und zur Kreativität war die Gründung von MÖBELLOFT eine logische Konsequenz auf meinem Lebensweg. Seitdem mache ich die Welt mit meinem Team und gemeinsam mit unseren Kunden jeden Tag ein kleines Stückchen schöner. Das erfüllt mich mit Stolz und motiviert mich dabei, noch viele weitere Menschen mit individuellem Einrichtungsdesign zu begeistern.”

Clemens Frantzen, 34 Jahre, Gründer & Geschäftsführer von MÖBELLOFT.
Wer ist die Firma „MÖBELLOFT“?

MÖBELLOFT gestaltet seit fast schon 10 Jahren die wichtigsten Räume im Leben eines Menschen: das eigene Zuhause, das eigene Unternehmen, das kleine Café, das große Restaurant uvm. – schlichtweg alle Orte, an denen sich Menschen wirklich wohlfühlen sollen.

Zusammen mit unseren Designern, Interieur-Stylisten, Schreinern und Schlossern haben Kunden bei uns die Möglichkeit, ihre eigene Lebenswelt individuell zu gestalten und so ihre eigenen Träume zu verwirklichen.

Dabei stehen wir mit echter Handarbeit und sorgfältig ausgewählten Partnern für Respekt vor Lebensraum.

Sie haben Ihre Manufaktur im UNESCO-Welterbe „Zollverein“ in Essen. Warum haben Sie sich für diesen Standort entschieden?

Die Zeche Zollverein ist ein ehemaliger Bergbaustandort. Der Bergbau im Ruhrgebiet hat eine riesige Tradition, die für Kameradschaft, Zuverlässigkeit, ehrliche Arbeit, Qualität und Respekt vor verschiedensten Menschen steht. All diese Werte und Tugenden haben wir mit der Muttermilch aufgesogen. Dafür stehen wir als MÖBELLOFT. Das zeigt sich auch in unseren Designs und in unserem täglichen Tun. Die Zeche Zollverein ist ein architektonisches Manifest für genau diese Tugenden und deswegen fühlen wir uns hier am bestmöglichen Ort und zu Hause.

Sie haben sich dafür entschieden, eine Stahlbühne in Ihrem Showroom installieren zu lassen.
Für welchen Zweck wird diese benötigt?

Mit der Stahlbühne sollte möglichst schnell, unkompliziert und kosteneffizient eine notwendige Vergrößerung unserer Nutzfläche geschaffen werden.

Was war der entscheidende Punkt, das Projekt mit BERGER-Regale zu realisieren?

Insbesondere die sehr gute persönliche Betreuung auf Augenhöhe war ausschlaggebend dafür, dass sich die Firma BERGER gegen ihre Mitbewerber durchsetzen konnte.

Gab es besondere Gegebenheiten oder Herausforderungen vor oder während der Umsetzung?

Die gab es absolut.

Als Designmanufaktur kam es ganz besonders auf ein passendes Design nach unseren Vorstellungen an. So wurde in Zusammenarbeit mit der Firma BERGER eine Zwischendecke konstruiert, die den hohen Ansprüchen unserer Interior-Designer gerecht wird. Mit bewusst mächtigen Stahlträgern und einer edlen Farbgebung wurde schlussendlich eine Unikat-Empore gestaltet, die sich zwischen Design und Industriekulisse absolut „sehen lassen“ kann.

Gleichzeitig waren verschiedene & komplizierte Auflagen zu erfüllen. Denn auf einem UNESCO-Welterbe sind Themen wie Brandschutz, Bauordnung und ganz besonders Denkmalschutz eine riesige Herausforderung. Diese wurden durch ein grundsolides BERGER-Produkt und eine intelligente Planung bestens gemeistert.

Mittlerweile nutzen Sie die Stahl-Bühne als Büro. Wie sind Ihre Erfahrungen?

Unsere Erfahrungen sind bisher sehr gut. Natürlich ist es aber wichtig, in der Vorplanung genau zu hinterfragen, welche Zwecke die Zwischendecke tatsächlich erfüllen soll. Dadurch werden angrenzende & überschneidende Themen wie bspw. die Planung der Elektrik & Beleuchtung frühzeitig berücksichtigt und machen am Ende keine Probleme.

Wie sind Sie rückblickend mit der Planung und Umsetzung von BERGER-Regale zufrieden?

Planung und Umsetzung waren einwandfrei und über das Ergebnis freuen wir uns jeden Tag.

Was schätzen Sie besonders an der Zusammenarbeit mit BERGER-Regale

Insbesondere die Flexibilität, das „über den Tellerrand-Hinausschauen“ und die Offenheit für „verrückte Designideen“ macht die Firma BERGER zu einem wertvollen Partner.

Gibt es weitere Projekte in Planung?

Ja! Eine nächste, noch größere und noch anspruchsvollere Zwischendecke ist bereits in Planung.

In 5 Schritten zum Berger Regalsystem Angebot anfordern
1

Kontaktaufnahme

mit Ihrem BERGER Projektteam und Terminvereinbarung

2

Beratungsgespräch

über Anforderungen, Regalsystem, Zeitplanung – vor Ort beim Kunden oder im Online-Meeting

3

Daten erfassen

Aufmaß, Planung und Angebot durch das BERGER -Projektteam

4

Montage

der Regalanlage- zuverlässig und terminsicher durch BERGER

5

Qualitätsprüfung

und Abnahme der neuen BERGER Regalanlage